Formate

dettlofconsulting unterstützt Sie, sie mit verschiedenen Formaten, die Potentiale Ihrer Einkaufsfunktion zu erkennen, zu fördern, zu wecken und zielgerichtet zu nutzen.

Offene Seminare

Zusammen mit wenigen, ausgewählten Bildungs­trägern bieten wir Themen im offenen Bereich an. Zwei wesentliche Nutzen­aspekte für Sie bestehen in der festen, mehr­fachen Terminierung im Jahr und dem Austausch mit Teil­nehmern aus anderen Branchen. Sie sind Bildungs­träger? - dann sprechen Sie uns an und wir konzipieren gerne eine individuelle Veranstaltung aus unseren Themen für Sie.

„InHouse“ Seminare

Sie haben eine neues oder junges Team im Einkauf? Sie führen Ihren Einkauf­bereich regionen- oder unternehmens­über­greifend und wollen sicher­stellen, dass eine „Sprache“ gesprochen wird. Gerne gestalten wir für Sie 1-oder 2- Tages Seminare auf Basis Ihrer ganz indi­viduellen Ziel­setzung /Ausgangs­basis aus unserem Themen­portfolio. Die Anwendung gleicher Methoden, die Nutzung von „Best practice“ und das Verständnis für den Nutzen neuer Prozesse stehen dabei im Vorder­grund, sodass ein Team auch als ein Team agiert.

Virtuelle Seminare - 3E Blended Learning

Handlungsorientiertes Lernen ist der Schlüssel, um einen Schulungserfolg zu generieren und nachhaltig zu sichern! Diese Idee aufgreifend haben wir unsere Themen um diesen neuen methodisch-didaktischen Ansatz erweitert. Exklusiv schulen wir Online so nach dem „3E Blended Learning Ansatz“.

Gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeiten wir in kurzen, konzentrierten, inter­aktiven Online-Einheiten zielorientiert wichtige Kompetenzen. Wir konzen­trieren uns auf zentrale Frage­stellungen, um Ihnen im nächsten Schritt die Möglich­keit zu geben, das Erlernte direkt in Ihrer betrieblichen Praxis umzusetzen. In dieser Praxis­phase begleiten wir Sie! In einer ab­schließenden Online-Einheit reflektieren wir in der kleinen Arbeits­gruppe Ihre Umsetzungs­erfolge und leiten Ideen für weitere Entwicklungs­maßnahmen ab.

Das Konzept bietet zudem die Chance zur systema­tischen Personal­entwicklung bei einem individuell gestalteten modularen Aufbau. Das Angebot ist geeignet für 4-10 Teilnehmer und wird nach erfolgter Konzeption über unseren Partner das Bildungs- und Tagungs­zentrum Tannenfelde angeboten.

Workshops

In Workshops arbeiten wir gemeinsam an Ihren Themen und/oder Warengruppen. Waren­gruppen­strategien oder Lieferanten­management­prozesse zu erstellen mit standardisierter, systematischer Methodik bis hin zu einer präsentations­fähigen Argumentation ist dabei das Ziel. Im Wechsel werden die Bearbeitungs­schritte in der Gruppe vorgestellt, Teilaufgaben eigen­ständig im Unter­nehmen erledigt, Zwischen­ergebnisse vorgestellt und wieder in der Gruppe diskutiert bis zur finalen Lösung.

Themen und Denkanstösse

Als Inhalte unserer Formate stehen Themen des strategischen Einkaufs im Vordergrund. Die Indi­vidualisierung und Aus­richtung auf kunden­spezifische Schwer­punkte ist in unseren Formaten „Inhouse Seminar“ , "Virtuelles Seminar" und „Workshop“ im Austausch mit Ihnen jederzeit möglich.

Strategischer Einkauf

Der Kern dieses Themas ist der systematische Umgang mit der Portfolio­analyse zur Strategie­formulierung. Die methodisch eindeutige Ent­wicklung, Argumentation und Planung einer Beschaffungs­strategie wird erläutert. Dabei orientiert sich das Thema immer an den typischen Fallstricken der Umsetzung und hat zum Ziel die Wert­schätzung und Einbindung des Einkaufs zu fördern und zwar durch die Akzeptanz als wert­steigernde Funktion.

Weiterlesen …

Indirekter Einkauf

Durch die hohe Komplexität des indirekten Einkaufs geraten ganze Beschaffungs­kategorien aus dem Fokus, denn „man kann ja nicht überall Experte sein“. Es wird schnell deutlich, dass die Behand­lung des Indirekten Einkaufs Struktur und Methodik verlangen, welche es er­möglichen Trans­parenz zu schaffen, Komplexität zu bewältigen und effizient und markt­konform zu beschaffen.

Weiterlesen …

Lieferantenmanagement

Lieferanten­management ist zweifel­los eines der aktuell wichtigsten Themen im Einkauf. Aller­dings ist die Motivation sehr unter­schiedlich. Risiko­management, Audit Relevanz oder Lieferanten­bewertungs­prozesse sind die typischen Treiber. Unser Ansatz ist ganz­heitlich und pragmatisch.

Weiterlesen …

Denkanstoss - August 2022

Zum Umgang mit Preisforderungen

Wie gehen Sie um, mit den täglichen Forderungen Ihrer Lieferanten die Preise anzupassen?

Wieviel Verhandlungsmacht verspüren Sie noch?

Wir haben für Sie in der Grafik einmal die 27 Tipps zusammengestellt, die in jüngster Zeit immer wieder genannt werden, um Preisforderungen zu begegnen - sowohl im Vorfeld als auch bei Ihrem Auftreten.

Dabei haben wir klassische Verhandlungstaktiken einmal nicht mit aufgenommen und uns auf diejenigen Hebel konzentriert, welche sich aus einem effizienten Lieferantenmanagement & Warengruppenmanagement ableiten lassen.

Vielleicht ist dies schon Anlass genug ein gar nicht so neues Thema, jetzt anzugehen.

Wollen Sie unkompliziert ihren eigenen „Reifegrad“ ableiten? Denn senden wir Ihnen gerne die Checkliste als .pdf Format  zu. Eine kurze eMAil reicht! Wir freuen uns auf Sie.

Mit besten Wünschen,

Hanno Dettlof

 

 

Denkanstoss - September 2022

Was ist Einkaufsmarketing?

Tue Gutes und sprich` darüber ist sicherlich ein naheliegender und in diesem Zusammenhang oft gehörter Ansatz.  

Wenn allerdings das „Gute“ aus Einkaufssicht zwar ein großartiger Erfolg ist, so mag manch ein interner Kunde vielleicht nur teilweise mit in den Jubel einstimmen.  Das Ziel an Wertschätzung zu gewinnen, scheint in diesem Fall nicht erreicht und der Einkauf bleibt fragend zurück.

Im schlimmsten Fall wird auch noch ein anderer Aspekt offensichtlich, dass der Einkauf weiterhin zu spät eingebunden wird, obwohl man doch durchaus Erfolge berichtet. Was läuft also schief zwischen Einkauf und seinen Kunden?

Bleiben wir einmal beim ursprünglichen Sinn des Marketings. Dort geht es in erster Linie um die Frage:  

Was macht uns als Einkaufsfunktion attraktiv für den internen Kunden oder warum sollte er uns überhaupt einbinden?

Diese Frage setzt voraus, wir haben auch etwas anzubieten und wir sehen uns als Dienstleister.Viele Kollegen mögen immer noch bei dem Thema, ob der Einkauf denn überhaupt ein Dienstleister sei, zweifeln. Ich bin zutiefst davon überzeugt und teile die Meinung von Tom Peters* „Alle Wertschöpfung erwächst aus professionellen Dienstleistungen“.

Erfolgreiche Dienstleister werden den Kundenwunsch kennen und diesen proaktiv ansprechen. Aus meiner Erfahrung sind es daher eben nicht vorrangig die Ergebnisbeiträge des Einkaufs, sondern weitere 4 mittelbare Faktoren, die wir in den Vordergrund rücken sollten:

  1. Kommunikation von Allem was wir planvoll anstreben
  2. Kommunikation von Allem wir verlässlich umsetzen
  3. Kommunikation von Allem was wir partnerschaftlich mit Lieferanten tun
  4. Kommunikation von Allem was wir proaktiv managen

Punkt 1 unterstreicht, dass strategisches Arbeiten ein planvolles auf ein Ziel gerichtetes Vorgehen bedeutet. Zu wissen welche Ziele man verfolgt und wie man Sie erreicht ist definitiv attraktiv! Fragen wir uns also, ob wir eine aktuelle Einkaufstrategie und Leitbilder vorlegen können und diese gut an alle Stakeholder kommuniziert sind?   Sind wir als schon Strategen oder noch Opportunisten? 

Verlässlichkeit ist ohne jeden Zweifel attraktiv – von unseren externen Dienstleistern werden wir es doch ganz sicher einfordern, oder?. Für uns sollte es darum gehen, dass wir die internen Kunden jederzeit transparent über den Fortschritt gemeinsamer Initiativen informieren. Haben wir also ein geeignetes Maßnahmencontrolling, sinnvolle Fortschrittskennzahlen und KPI`S. Punkt 2 meint genau das.         

Punkt 3 spricht von Partnerschaft. Dies bedeutet eine Form der Zusammenarbeit, welche sicherstellt, dass beide Seiten profitieren – „durch den anderen besser werden“.   Diejenigen, welche ein professionelles Lieferantenmanagement betreiben kennen den Vorteil, wenn Lieferanten motiviert sind und die Innovation tatsächlich zuerst zu Ihnen (Einkauf) kommt. Auch kennen Sie den Vorteil einer offenen Kommunikationskultur, die es zulässt, dass Lieferanten uns sagen, was andere besser machen.        

Und als Punkt 4 steht Proaktivität auf der Liste. Von jedem Lieferanten fordern wir es. Warum? – weil es der Inbegriff eines guten Dienstleisters ist – „Der der mitdenkt“. Für uns im Einkauf steht proaktiven Handeln unter anderem in enger Verbindung mit dem Risikomanagement. Rechtzeitiges Hinweisen auf mögliche Engpässe oder mangelnde Befähigungen von Lieferanten helfen sowohl der Produktion, den Entwicklungsbereichen, der Qualitätssicherung und nicht zuletzt den Endkunden. Proaktivität und präventives Risikomanagement ist somit auch einer der wichtigsten Gründe, warum man früher eingebunden werden sollte.    

Alles was uns für unsere internen Kunden attraktiver macht oder einfach einen guten Dienstleister kennzeichnet! Vielleicht sollten wir unser Einkaufsmarketing einmal auf diese Weise neu positionieren. Die „Savings“ kommen dann als logische Konsequenz und blockieren dann auch viel weniger unser Denken und es macht uns agiler. Aber Agilität ist dann wieder ein ganz anderes Thema …

Mit besten Wünschen,

Hanno Dettlof

Unter Tannenfelde oder 3E Blended Learning finden Sie unsere virtuellen Angebote - demnächst auch mit dem aktualisierten Programm 2023!

Partner

Tannenfelde Logo

Erfahrener und kompetenter Partner für die berufliche Weiterbildung

3E Logo

Rollenspezifische Online Seminare mit maximalem Lerntransfer

BME Verband Logo

Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung

Simmeth System Logo

Individuell abgestimmte prozess­orientierte Kennzahlen- und Bewertungs­systeme

eupas

„Ihr Einkaufsverbesserer, der Ihnen risikofrei einen Einkaufsvorteil von 10-30% für Ihre Verpackungsausgaben realisiert.“

InCharge Management Logo

InCharge Management GmbH ist eine Um­setzungs- und Personal­beratung und der einzige deutsche Branchen­spezialist für die Konsum­güter­industrie.

Die Online Platform für den B2B Handel von Agrarrohstoffen & Nahrungsmitteln

–  für mehr Effizienz,  Transparenz und einen intuitiven Marktzugang  

Kontakt

Tel: +49 (0) 4346 6000508
E-Mail:

Copyright © 2022 dettlofconsulting | Impressum | Datenschutz